Advent, Advent… Oh Tannenbaum

Es ist wieder soweit, wir ziehen los einen Weihnachtsbaum zu kaufen. Für viele kein einfaches Unterfangen, sollte das gewählt Grün doch perfekt in die gewünschte Umgebung passen!

Ich erinnere mich noch an meinen ersten Baum. Sorgfältig beim Bauer ausgesucht, dicht und perfekt gewachsen! Naja, bis er dann am 24. Dezember im Ständer stehen sollte. Der Stamm hinter der grünen Nadelfülle hat sich in alle Richtungen gewunden und bis das Prachtstück endlich gerade im Ständer stand, war nur noch der Dolden und Feuerholz übrig. Den Tränen nahe, bin ich am Heiligabend losgezogen, um irgendwo vielleicht ein halbwegs schönes Bäumchen zu ergattern. Und ich bin tatsächlich fündig geworden! Vor einem Lebensmittelmarkt zwinkerte mir eine stattliche Blaufichte zu und keiner wollte sie? Ich habe den Baum zum Sonder-Weihnachtspreis bekomme und ihn mir mit einer Zwangsjacke aus Netz stolz ins Auto laden lassen. Schön war er ja, aber ich musste schmerzhaft erfahren, warum außer mir niemand den stupfigen Gesellen kaufen wollte. Na ja, vielleicht hätte ich meiner neuen Eroberung vor Ort mal die Zweige tätscheln sollen. Auf jeden Fall ein Weihnachten mit recht spartanischer Baumdekoration.

Meine Ansprüche haben sich seither geändert. Das Bäumchen muss nicht mehr perfekt gewachsen sein sondern einfach zu uns passen. Da darf die Tanne auch mal etwas ungleich gewachsen sein oder zwei Dolden haben. Was bei uns die Kosmetik ausgleicht, macht hier der Christbaumschmuck. Und he, wir sind ja auch nicht perfekt…

IMG_1202-0.JPG

IMG_1201.JPG

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s