Alltag Social Media: Selbstbausatz Social Media Team – Teil1

Wie baut man ein Social Media Team auf?

Vor dieser Frage stand ich plötzlich. Erfahrung diesbezüglich? Null! Vorhandener Plan? Keiner!
Ich bin praktisch veranlagt und so kam mir bei dieser Frage nach kurzem Überlegen ein Bauplan à la IKEA-Möbel in den Sinn: Ein paar Bildchen, chaotisch mit Zahlen versehen – aber man versteht es dann doch irgendwann und kleine Abweichungen sind eh gewollt. Beim Schraubenpaket fehlt, wie im “richtigen” Leben, bestimmt gerade die wichtigste Schraube und trotzdem hält alles irgendwie zusammen. Ganz sicher ist so etwas zu finden.

Ein zufriedenes Lächeln. Easy Way: Einmal entspannt zurücklehnen, fertige Anleitung aus dem Internet ziehen und eins-fix-zwei umsetzen.

Denkste! Natürlich habe ich Google ausführlich befragt, denn Google weiß immer alles und hilft weiter! Nicht immer, aber oft… Nur, dass ich dieses mal natürlich nicht fündig wurde. Das Web hat natürlich – wie kann es anderst sein – keine passende Anleitung für meinen persönlichen Social-Media-Team-Selbstbausatz ausgespuckt.

Also nix mit “Easy Way”! Kompletter Eigenbau ohne fertige Anleitung ist angesagt. Das Köpfchen rauchen lassen und Schritt für Schritt einen Weg für meinen selbstdefinierten Bausatz ausarbeiten.

Hmmm, wie starten? Ich entscheide mich für die gute alte Art, ganz unspektakulär, ohne Technik und “wichtige” Apps. Einfach nur Schmierzettel raus und die ersten Überlegungen von Hand hin kritzeln.

Ich frage meine Ziele ab. Warum ein Social Media Team bzw. was möchte ich damit überhaupt erreichen? Ich überlege, schreibe, sortiere und ergänze meine Notizen. Überlege nochmal, diesmal allerdings, weil ich bei dem Gekrakel natürlich nicht mehr alles lesen kann und schmiere ordentlich drüber. Au wei, ich sehe schon, das zu entziffern mausert sich wohl zur größten Herausforderung des Projektes. Aber schließlich ist nichts unmöglich und so steht wenigstens schon mal der erste Punkt. Der Grundstein für mein Social Media Team ist gelegt, zumindest auf dem Papier…

  1. Was möchte ich mit einem SM-Team erreichen?
    • Vielfältigkeit und Abwechslung durch Infos/Beiträge aus verschiedenen Unternehmensbereichen
    • Mehr Aktualität und schnellere Reaktionen durch fehlende Zwischenstationen
    • Weniger vergessene/nicht weitergegebene Informationen durch Eigenverantwortlichkeit
    • Mehr und regelmäßigere Beiträge
    • Vertretung bei Urlaub und Krankheit
    • Besserer Service bei Anfragen und Kritikpunkten
    • Souveränes Reagieren im Krisenfall

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s