Mit dem Mountainbike on Eifel-Tour – Rund um Nideggen

Ach ja, mit dem Radl durch die Eifel: Sonne, schöne Landschaft und grandiose Ausblicke genießen! Ohne Schinderei, wie bei uns im Schwarzwald. Ja, so dachte ich, als ich den Wunsch äußerte, mit dem Mountainbike durch die Eifel zu fahren. Aber auch die Eifel hat ihre Höhen und Tiefen, auch um Nideggen herum. Das hab ich, als passionierter NICHT mehr Mountainbiker, natürlich nicht bedacht.

Mountainbiketour-Nideggen

Abfahrt bei Burg Nideggen (Photo: © Jens T. Smits)

Und wo man runter fährt, muss man ja bekanntlich auch wieder hoch! Aber nicht nur das Hochfahren treibt mir den Schweiß auf die Stirn sondern vor allem das Runterkommen: Holprige Singletrails mit Wurzeln, Steinabsätzen und engen Kurven führen uns durch den Wald. Da merk ich schnell, mein Mountainbike und ich sind kein gut eingespieltes Team mehr und mein Mut ist wohl lieber daheim geblieben, bei Kaffee und Kuchen. Aber ich kämpfe mich tapfer durch, auch wenn die steilen, ausgefahrenen Wege nicht wirklich pure Entspannung (zumindest für mich) sind und meine Bremsen hin und wieder fast zu glühen scheinen. Ich steh dazu: Lieber ein lebender Feigling als ein toter Held sein, der unten am Ende des Weges zwischen den Balken der Holzbiege steckt und den Spinnen „Hallo“ sagt! Aber ein zum Abschluss der Tour versprochenes Eis bewirkt fast Wunder und spornt ungemein an, fast trete ich doch noch zum Heldentum über😉.

Wir halten kurz an, staunen über die überhängenden Felsformationen unterhalb der Burg Nideggen. Ein naturgeschaffenes Kletterparadies, das Kletterer aller Altersgruppen anlockt. Kinder turnen genauso  in den Felswänden herum wie Erwachsene. Buntgemischte Gruppen versuchen sich mehr oder weniger erfolgreich an dem glatten Stein.

Kletterfelsen unterhalb von Burg Nideggen

Kletterfelsen unterhalb von Burg Nideggen

Abtrünniger Felsbrocken

Abtrünniger Felsbrocken

Immer tiefer geht’s ins Tal, vorbei an einem abgerutschten Felsbrocken mitten auf einer Pferdeweide und weiter über einen schmalen Pfad den Fluss entlang. Ringsum Natur pur, auch am Wegrand, zum Spüren nah. Die Bekanntschaft mit den Brennnesseln an unseren nackten Beinen, lässt mich kurz daran zweifeln, ob die kurzen Radlerhosen trotz der Wärme wirklich eine gute Wahl waren.

Eins darf neben dem Biken und den landschaftlichen Highlights natürlich nicht zu kurz kommen und bietet sich direkt am Weg immer wieder an, das Geocachen. Die Koordinaten führen uns über eine Cacherautobahn (Schneise) im Gestrüpp zu einer alten Treppe aus verwaschenen Steinen. Wir weichen Dornenranken aus und folgen ausgetretenen Stufen. Auf der Suche nach der „Tupperdose“ stoßen wir auf Mauerreste und einen gemauerten Kamin. Zeugen der Vergangenheit, die dem Verfall und der wuchernden Vegetation bisher getrotzt haben. Wir freuen uns nicht nur über die willkommene Verschnaufpause sondern auch über den wirklich schönen Lost Place mit erfolgreichem Eintrag ins Logbuch. (Lost Place an der Rur GC4Y76J).

 

Auf der Suche nach dem Geocache: Lost Place an der Rur (GC4DY1Q)

Auf der Suche nach dem Geocache: Lost Place an der Rur (GC4DY1Q)

Zeit für einen Geocache: Lost Place an der Rur (GC4DY1Q)

Zeit für einen Geocache: Lost Place an der Rur (GC4DY1Q)

 

Weiter geht‘s den Fluss entlang und dann kommt der schon bang erwartete Anstieg. Ich schlag mich tapfer, zwar weit hintendran, aber ich bin noch im Sattel! Ein Stück des Weges ist so unwegsam, dass er letztendlich alle, nicht nur mich, aus dem Sattel und zum Schieben zwingt. Ich grinse zufrieden, während ich aufhole. Im schieben bin ich halt doch unschlagbar😉.

Radtour Eifel Nideggen

Auf dem Weg nach Oben

Was uns oben erwartet ist gigantisch: Ein Felsüberhang mit traumhaftem Blick! Wir können uns gar nicht sattsehen an dem Blick ins Tal,  eingerahmt von Wäldern und der stolz aufragenden Burg Nideggen. Eidechsen huschen über den warmen Stein und unter uns blitzt das rotbraune Fell eines Rehs durch die Hecken. Idylle pur!

Alles Technische, was Bilder machen kann, wird aus den Taschen gekramt. Ein Moment, der samt Ausblick unbedingt festgehalten werden muss! Wir fotografieren die Landschaft, fotografieren uns gegenseitig und uns alle zusammen mit Selbstauslöser – Bikes und Landschaft natürlich im Hintergrund.

In der Ferne unser Ziel: Burg Nideggen

In der Ferne unser Ziel: Burg Nideggen

Blick auf Burg Nideggen

Blick auf Burg Nideggen

Panoramablick

Panoramablick

Der View machts!

Der View machts! (Photo: © Jens T. Smits)

Posing vor beeindruckendem Hintergrund

Posing vor beeindruckendem Hintergrund (Photo: © Jens T. Smits)

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein versprochenes Eis zieht dann doch mehr als der schönste Ausblick, bei mir zumindest.  Und wenn ich dann das zarte Stimmchen der  eisig süßen Verführung von Nideggen bis in den Wald rufen höre, dann hält mich nichts mehr auf – keine Steigung, kein abschüssiger Singletrail und auch kein kniffeliger Geocache! Da zählt nur noch eins: Die letzten Kräfte mobilisieren und so schnell wie möglich dem Ruf folgen!

Nideggen ist ein schönes Städtchen, und mit dem verdienten Eis in der Hand nehmen wir uns auch die Zeit und Muße, die alten Gebäude gebührend zu bewundern. Einen kleinen Anstieg haben wir noch vor uns, die Aussicht, die Burg Nideggen bietet, müssen wir zum Abschluss natürlich noch mitnehmen. Das warme Licht der Abendsonne belohnt uns mit einem herrlichen Blick und leuchtenden Burgmauern. Ein schöner Abschluss für eine gelungene Tour durch die Eifel rund um Nideggen…

Verdiente Eispause in Nideggen

Verdiente Eispause in Nideggen

Innenstadt Nideggen

Innenstadt Nideggen

Herziges Fundstück in Nideggen

Herziges Fundstück in Nideggen

Auf dem Weg zur Burg Nideggen

Auf dem Weg zur Burg Nideggen

Tordurchfahrt bei Burg Nideggen

Tordurchfahrt bei Burg Nideggen

Großer Saal auf Burg Nideggen

Großer Saal auf Burg Nideggen

Burg Nideggen in Abendstimmung

Burg Nideggen in Abendstimmung

Burg Nideggen in der Abendsonne

Burg Nideggen in der Abendsonne

 

 

 

 

 

2 thoughts on “Mit dem Mountainbike on Eifel-Tour – Rund um Nideggen

  1. Die Landschaft sieht wirklich wunderschön aus und ich nehme mir fest vor, auch bald Urlaub in der Eifel mit dem Bike zu machen. Das Biken in der Eifel reizt mich besonders aufgrund der bergigen Umgebung, weil bei uns die Strecken alle sehr flach sind. Ich als Norddeutscher kannte die Burg Nideggen ehrlich gesagt gar nicht, aber sie ist auf jeden Fall eine Reise wert, wenn ich mir die Infos auf Wiki so durchlese.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s