Blogparade: Social Media – Dürfen sich nur unter 30-jährige als “Digital Natives” bezeichnen?

Eigentlich hätte gerade eine ESA für das Fernstudium zum Social Media Manager eine höhere Prio, aber wie das ebenso manchmal im Leben ist, man lässt sich doch zu gerne ablenken und ich konnte dem Aufruf von Heike Stiegler (Heike’s Stadtgeflüster) zur Blogparade mit dem Thema “Dürfen sich nur unter 30-jährige als “Digital Natives” bezeichnen” nicht länger widerstehen.

Auslöser für die Blogparade war ein Artikel, in dem Social Media den jüngeren “Digital Natives” zugeschrieben wird. Ich glaube, ich habe den gleichen Artikel gelesen und habe mich sicher an der gleichen Stelle wie Heike darüber geärgert, dass Social Media als Recht der “Jugend” gesehen wird.

OK, die Generation der unter 30ig “Digital Natives” wächst mit Techniken auf, an die haben wir in unserer Kindheit noch nicht einmal gedacht. So wie in unseren Kinderzimmern Holzbauglötzchen, Schneiderbücher und die Bravo rumlagen, so wird heute an der Playstation gezockt, im Internet gelesen und am Handy gespielt. Wir sind zwar nicht mit dem Internet und den ganzen Konsolen aufgewachsen, aber sind wir nicht ZUSAMMEN mit diesen Dingen gewachsen? Haben wir nicht die ersten Schritte es Internets mitbekomme und uns gemeinsam mit dem Web weiterentwickelt?

Ist das rein geboren werden in das Zeitalter des Web 2.0 automatisch ein Zertifikat für den richtigen Umgang mit Social Media? Bekommt die Jugend die Social Media-Sprache grad mal so nebenbei mit in die Wiege gelegt?

Während ich schreibe, knabbere ich Süßigkeiten. Süßigkeiten die ich in meiner Kindheit beim Bäcker oder am Schwimmbadkiosk gekauft habe und die es vor einiger Zeit bei uns im Discount in einer Großpackung zu kaufen gab. Auf der Packung steht tatsächlich “Nostalgie-Tüte – Süßigkeiten aus der Kindheit”. Nostalgie? Mich schauderts. Mein Gott, wie sich das anhört! Oder bin ich doch schon alt? Inzwischen zu alt? Zu alt für Social Media? Nein, ich  fühl mich nicht alt. Vor allem nicht zu alt für Social Media. Erwachsen und reifer vielleicht, aber nicht alt!

Sicher gibt es “Digital Natives”, die die absoluten Kracher in Social Media sind. Aber sind die immer unter 30 Jahre? Ich klopfe gedanklich mein Umfeld ab. Da tummeln sich viele, die mit dem Web aufgewachsen sind, aus der eigenen Familie, dem Freundes- und Bekanntenkreis und natürlich auch aus dem Unternehmen. Fast alle nutzen Facebook. Es wird gepostet, geteilt und geliked. Aber nur auf Facebook, vielleicht gibt es auch mal noch einen alten Account bei “Wer kennt wen”. Google+, Twitter, LinkedIn, Pinterest – außer mir ist keiner dort vertreten. Vielleicht gibt es gerade mal noch ein Profil bei Xing. Bloggen? Nein, keiner macht sich die Mühe, mehr als einen lockeren Post ins Netz zu stellen. Sicherheitseinstellungen bei Facebook, Vorausschauende Nutzung des Netzwerkes? Fehlanzeige. Fragen zu Facebook oder Problemchen im Web landen meistens bei mir -ich bin übrigens über 40ig! Da ist keine(r) dabei, der sich intensiv mit Social Media befasst oder sich überhaupt näher mit dem Thema befassen möchte. Locker, ohne Nachzudenken durch das Web surfen, das ist angesagt…

Je mehr ich überlege, desto mehr stellt sich mir die Frage: Können die “Jungen” nur aufgrund ihres “Hineingeboren werden” wirklich besser mit Social Media umgehen als wir “Alten” bzw. “Reiferen”, die sich bewusst einarbeiten, mehr allgemeine Erfahrung haben, vielleicht überlegter Kommunizieren und daher auch Vorausschauender handeln?

Vielleicht wird von “Digital Natives” ja ein unbedarfteres, freizügigeres und nicht so auf Konsequenzen bedachtes Handeln erwartet, was die Jugend mit Sicherheit entschieden besser hinbekommt. Aber ist das für einen verantwortungsvollen Umgang mit Social Media, gerade im Unternehmensbereich, immer wünschenswert? Schließlich hocken wir “alten Hasen” ja auch nicht gerade mit nem Stecken im Kreuz stocksteif auf einem Hocker und einem Kabelbinder um den Hals, damit das Ding uns aufrecht hält. Bewegen wir uns nicht auch souverän durch das Web und unser Leben? Haben wir auf unserem Weg ins Zeitalter des Webs nicht schon bewiesen, wie Lern-, Anpassungsfähig und flexibel wir sind?

Ist Social Media also wirklich das Recht der jüngeren Generation?

Nein, ich denke nicht. Ich denke nicht, das Social Media eine Frage des Alters sondern vielmehr des Interesses an Gesprächen, Weiterentwicklung und auch Verantwortung ist. Und diese Gespräche können, werden und müssen auch von allen Altersklassen geführt werden, nicht nur von den unter 30ig Jährigen.

Ich würde behaupten, dass wir “Alten” in Bezug auf Social Media gar nicht so schlecht aufgestellt sind, wie man uns einreden will.

Fehlt nur noch die Überlegung, ob die jüngeren uns älteren “Digital Natives” etwas voraus haben, was dem reiferen Semester im Umgang mit Social Media fehlt.

Mir fällt da gleich Offenheit ein. Eine Offenheit im Web, mit der wir uns doch oft etwas schwer tun. Gedanken mit anderen öffentlich zu teilen, stammt mit Sicherheit nicht aus unserer Zeit. Die Probleme mit dem Loslassen von alten Ansicht dagegen schon, an gewohntem Decken können wir uns schon mal recht hartnäckig festhalten. Technische Änderungen, über die wir stöhnen, gehören für die Jungen einfach zum Leben dazu. Und mal ganz ehrlich, manchmal ist ein zu überdachtes Handeln doch mehr hinderlich und die jüngeren haben es mit ihrer “unkomplizierten” Denkweise öfters einfacher und da klar die Nase vorne.

Nein, Altersbeschränkung bei Social Media würde nicht funktionieren. Für mich ist Social Media zeitlos und ein nahtloses Zusammenspiel. Ein Zusammenspiel aller Altersgruppen, wodurch die bunte Vielfalt und der Informations- und Unterhaltungswert, den wir kennen und schätzen überhaupt erst entsteht. Social Media lebt für mich von dem Wissen und der Kommunikationsbereitschaft, die jedes Alter mit sich bringt…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s